Aus aktuellem Anlass. Gesprächsangebot für Menschen in Trauer

Im Moment haben wir folgende Situation:

Nach dem Verlust eines Menschen ist ein Abschiednehmen nur mit großen Einschränkungen möglich. Aktuell dürfen lediglich wenige Menschen bei der Trauerfeier und der Bestattung dabei sein. Oder aber der Termin wird in die Zeit nach Corona verschoben. Keiner weiß genau, wann das sein wird. Damit fehlen wichtige Schritte zur Trauerbewältigung. Die vertrauten und hilfreichen Abschiedsrituale verändern sich.
Das verunsichert und bedeutet eine zusätzliche Belastung.

Die Begleitung

Auch meine Möglichkeiten, Sie als Angehörige zu begleiten, verändern sich.
Gespräche finden nicht mehr persönlich statt. Wo sich ein Kontakt vermeiden lässt, werden die Dinge telefonisch oder auch übers Internet besprochen. Das ist ungewohnt, aber möglich.

Folgendes Angebot möchte ich Menschen machen, die sich in einer Trauersituation befinden:

  • Trauerbegleitungsgespräch (Zeitfenster 30-45 Minuten) via Telefon (oder Videotelefonat):  Ich habe ein offenes Ohr für Ihre Situation, Ihre Fragen und Sorgen und stehe an Ihrer Seite. Eine mögliche Bezahlung erfolgt nach dem Solidaritätsprinzip. Weitere Infos dazu finden Sie weiter unten. Wer wegen Corona einen finanziellen Engpass hat, kann trotzdem gerne anrufen. Mein Engagement hängt nicht von der Bezahlung ab. Ich bitte jedoch, wenn möglich, um einen finanziellen Ausgleich.
  • Telefonische Vorbereitung (anstelle eines Hausbesuchs) zur Vorbereitung einer Abschiedsfeier im kleinen Kreis am Grab oder auch wenn es noch keinen Termin geben sollte für einen späteren Zeitpunkt
  • Telefonische und schriftliche Vorbereitung einer Gedenkfeier zu Ehren des Verstorbenen, die ich für Sie aufzeichne, und die Sie an Angehörige oder weit entfernt wohnende Freunde schicken können. Möglich wäre das in Audio- oder Videoform, alternativ mit Fotos aus dem Leben des Verstorbenen oder Impressionen aus der Natur.
    Fragen Sie mich danach. Honorar auf Anfrage.

Vereinbaren Sie hier Ihren Gesprächstermin mit mir oder schicken Sie eine Nachricht, wenn Sie an einer Trauer- oder Gedenkfeier interessiert sind. Da diese mit einem größeren, zeitlichen Aufwand verbunden sind, wird diese Terminvereinbarung persönlich besprochen.


ANLEITUNG FÜR DIE TERMINVEREINBARUNG:

Ich halte mir bestimmte Zeitfenster für Gespräche frei. Nur in diesen Zeitfenstern können Sie einen Termin aussuchen und sich eintragen.

Dazu wählen Sie in dem Kalender einen Termin, der für Sie passt und melden sich an. Sie bekommen automatisch eine Bestätigung per E-Mail und ich eine Benachrichtigung, dass ein Termin ausgewählt wurde.

Damit entfallen alle Telefonate und E-Mails, die nur der Terminvereinbarung dienen.

Die Gespräche zur Trauerbegleitung dauern ca. 30 Minuten, manche auch kürzer. Das Zeitfenster beträgt maximal 45 Minuten, falls wir etwas mehr Zeit benötigen und damit ich zwischen zwei Gesprächen eine kurze Pause habe.

 Für viele ist diese Art der Terminvereinbarung sicher ungewohnt. Wir alle lernen im Moment neue Dinge. Scheuen Sie sich bitte nicht, den Kalender zu nutzen. Wer kann, bezahlt mir das Honorar. Die Infos zum Solidarprinzip finden Sie ganz unten auf der Seite.

 

Sicherheits-Code:
security code
Bitte geben Sie den Sicherheitscode ein:

Absenden


Solidarprinzip: Ich bitte Sie um einen freiwilligen finanziellen Beitrag

Im Moment brechen bei vielen Menschen Einnahmen weg. Das kann zusätzlich zur Trauer noch finanzielle Sorgen bedeuten. Andere haben genug Geld und gesicherte Zahlungseingänge, um durch ihren finanziellen Beitrag ein Begleitungsgespräch auch für diese Menschen mitzufinanzieren.

Ich mache mein Gesprächsangebot in der derzeitigen Lage nicht von der Bezahlung abhängig, benötige als Selbständige aber ebenso Einnahmen.

Ich nehme gebuchte Gesprächstermine an, egal ob jemand etwas zahlt oder nicht. — Und bitte Sie um einen finanziellen Ausgleich für mein Engagement. Richtwert sind 40 € bis 100 €. Das geht via Paypal: https://paypal.me/FriederikeKeck

Oder ganz einfach direkt auf mein Konto: 
Friederike Keck / IBAN DE31 6009 0900 7783 3706 00

(Wenn Sie einen Zahlungsbeleg benötigen schreiben Sie mir bitte eine E-Mail an info@abschiednehmen-remstal.de mit Ihrer vollständigen Adresse und dem Betrag.)